Was ist ein Freebie?

Mehrere Holzbuchstaben-Stempel die nebeneinander gelegt wurden und das Wort Freebie ergeben.

Inhalt:

Bestimmt hast du den Begriff in der Online Business Welt auch schon öfter gesehen oder gehört. Und vielleicht weißt du auch bereits, dass es sich bei einem Freebie um ein 0€ Angebot handelt, das in der Fachsprache auch Lead Magnet genannt wird. Wenn du dich aber noch fragst: Was genau ist ein Freebie und was macht ein gutes 0€ Produkt aus? Dann lies weiter… 🤓

Also was ist ein Freebie und warum wird es so gerne genutzt?

Ein Freebie ist, wie bereits erwähnt, ein „kostenloses“ Angebot. (Warum wir es in unserem Marketing, also der Kommunikation gegenüber unseren potenziellen Kund:innen, allerdings nicht „kostenlos“ oder „Freebie“ nennen dürfen, dazu später mehr.) Dieses 0€ Produkt stellen Unternehmen ihrer Zielgruppe zur Verfügung, um ihr Interesse zu wecken, in Verbindung zu kommen und Interessierte letztendlich zu Kund:innen zu machen. Freebies gibt es in verschiedenen Formaten, von E-Books über Checklisten bis hin zu Webinaren oder kleinen Proben physischer Produkte. Doch was macht ein Freebie genau aus und warum ist es für das Online Marketing von Selbstständigen und Unternehmen so wichtig?

Im Wesentlichen ist ein Freebie ein Geschenk an potenzielle Kund:innen. Es ist eine Möglichkeit für Unternehmen, ihre Produkte oder Dienstleistungen auf eine subtile und nicht aufdringliche Weise zu bewerben, indem sie etwas Wertvolles ohne Bezahlung anbieten. Das trägt dazu bei, das Vertrauen von interessierten Personen zu gewinnen, sie zu ermutigen, mehr über das Unternehmen zu erfahren, und letztendlich den Weg für eine Zusammenarbeit/ Verkäufe zu ebnen.

Ein wichtiger Aspekt eines Freebies ist, dass es einen echten Nutzen bieten sollte. Es muss ein konkretes Bedürfnis oder Problem der jeweiligen Zielgruppe ansprechen und zu genau dieser Thematik einen hilfreichen Mehrwert/ eine Lösung bieten. Ein Freebie sollte informativ und nützlich sowie relativ leicht und schnell anwendbar sein, um nicht nur die Aufmerksamkeit der potenziellen Kund:innen zu gewinnen, sondern ihnen auch gleich eine überzeugende Kostprobe der eigenen Arbeit zu geben. Idealerweise verhilft es so auch zu einem kleinen Erfolgserlebnis und sorgt dafür, dass die Nutzer:innen sich dadurch – wenn auch in vielen Fällen nicht sofort – eine weitere Zusammenarbeit mit dir (dann natürlich bezahlt) vorstellen können und Interesse daran haben, mehr über dich und dein Angebot zu erfahren.

Deswegen wird ein solcher Lead Magnet auch nicht einfach so heraus gegeben, sondern im Zusammenhang mit der Anmeldung zum Newsletter für das E-Mail Marketing genutzt. Interessierte tragen sich also für deinen Newsletter ein und erhalten sozusagen als Geschenk das Freebie von dir. So gewinnst du E-Mail Abonnent:innen und deine neue Kontakte profitieren direkt von den Inhalten deines 0€ Angebots.

Das bringt uns aber auch zurück zum Thema vom Anfang: Warum ein Freebie in der eigenen Marketingkommunikation nicht so genannt werden und auch nicht als kostenlos bezeichnet werden darf. Denn um dein 0€ Produkt zu erhalten, melden Interessierte sich mit ihrer E-Mail Adresse für deinen Newsletter an. Durch Änderungen in Richtlinien zum Datenschutz (Stichwort DSGVO) vor ein paar Jahren gelten auch persönliche Daten, wie eben z.B. die E-Mail Adresse, als eine Art Währung. D.h. deine neuen Kontakte „bezahlen“ sozusagen mit ihrer E-Mail Adresse für dein „Freebie“ und daher ist es eben nicht als kostenlos/ „free“ anzusehen.

Verwende deswegen in der Kommunikation gegenüber deiner Zielgruppe am besten eine Bezeichnung wie „XY Checkliste für 0 €“ oder „Videoserie zu XY für 0 €“ (XY steht hierbei für das konkrete Thema deines Freebies). Da die Bezeichnung Freebie aber grundsätzlich geläufig ist, wird sie weiterhin verwendet. Allerdings nicht um den eigenen Lead Magnet zu bewerben, sondern nur z.B. zur Information zum Thema wie in diesem Blog-Artikel. 😊 Also weiter geht’s mit den anderen wichtigen Aspekten, die ein gutes Freebie ausmachen.

Die 3+1 wichtigsten Punkte für ein gutes Freebie

Achte zusätzlich zum konkreten Nutzen, den dein Freebie deiner Zielgruppe bieten sollte, damit sie dadurch ein kleines Problem lösen oder wertvolle Hilfe für ein bestimmtes Bedürfnis erhalten, unbedingt auch auf die weiteren relevanten Aspekte:

  • Qualität – nicht nur inhaltlich sondern auch in der Aufbereitung des Contents
  • Strategische Ausrichtung – dein Freebie führt sinnvoll auf dein Angebot hin
  • Integration – lass deine neuen Kontakte nach der Anmeldung nicht allein und verschenke dadurch wertvolle Chancen

Dein Freebie bietet bestenfalls also nicht nur hilfreichen Mehrwert, sondern sollte auch hochwertig gestaltet sein. Das bedeutet: Baue den Inhalt didaktisch gut aufeinander auf. Erstelle das Ganze nicht als Textwüste in einem Word-Dokument, sondern arbeite mit Abschnitten, Aufzählungen, ggf. Unterkapiteln, etc. und lockere alles mit passenden Bildern auf. Orientiere dich an deinem Brand Design, d.h. nutze deine Branding Farben und Schriften. Und integriere unbedingt auch einen kurzen Part über dich – natürlich mit Foto oder Video, je nachdem wie es das Format deines Freebies zulässt. Dein 0€ Produkt soll von Anfang an einen professionellen Eindruck hinterlassen und deine neuen Kontakte begeistern. Daher ist es wichtig, Zeit und Mühe in die Erstellung eines qualitativen Freebies zu investieren, das deine Zielgruppe wirklich anspricht.

Darüber hinaus ist es wichtig, dass ein Lead Magnet strategisch sinnvoll auf dein weiteres Angebot ausgerichtet ist. D.h. es sollte nicht isoliert betrachtet werden, sondern als Teil deiner Marketingstrategie eingesetzt werden. Überlege dir also bevor du dein Freebie erstellst, auf welches deiner kostenpflichtigen Angebote es hinführen soll. Nur so wird dein Lead Magnet genau die richtigen Menschen anziehen, die Bedarf an deinem jeweiligen Angebot haben. Beachte bei der Erstellung deines Freebies unbedingt, dass es deiner Zielgruppe wirklich weiterhilft, aber auch eine Lücke offen lässt, die dafür sorgt, dass deine neuen Kontakte an weiterer Unterstützung durch dich interessiert sind.

Last but not least: Integriere dein Freebie in einen passenden Kommunikationsprozess. Erstelle dafür idealerweise eine Landingpage, auf der du die Anmeldung für deinen Lead Magnet/ deinen Newsletter bewirbst und die Benefits aufzeigst, um zur Eintragung einzuladen. Verknüpfe diese Landingpage durch ein Anmeldeformular mit deinem E-Mail Marketing Tool. Damit deine neuen Kontakte das vorgeschriebene Double Opt-in durchlaufen und dann direkt in deiner Newsletter-Liste gespeichert werden. Nach erfolgreicher Anmeldung sollte dein Freebie durch eine Automation von alleine an die neuen Abonnent:innen ausgeliefert werden. Und um diesen Moment nicht zu verschwenden, in dem deine Kontakte so interessiert an dir und deinem Angebot sind wie sonst nie. Lass sie nach der Anmeldung nicht alleine stehen, sondern nutze eine Willkommenssequenz (also eine automatisierte E-Mail Serie), um Vertrauen und eine Verbindung zu dir zu schaffen sowie ggf. gleich in diesen ersten Tagen ein niedrigpreisiges Produkt anzubieten.

Deswegen lohnt sich ein Freebie für dein Online Business

Ein Freebie ist ein wertvolles Werkzeug für Selbstständige und Unternehmen, um potenzielle Kund:innen anzuziehen und zu binden. Es lohnt sich also diese hilfreichen Inhalte für 0€ herauszugeben. Denn einerseits überzeugst du deine Zielgruppe von deiner Expertise, indem du ihnen mit deinem Freebie zu einem ersten Erfolgserlebnis verhilfst. Und andererseits baust du so deine E-Mail-Liste auf, kannst über deinen Newsletter weiter das Vertrauen und die Bindung deiner Kontakte zu dir fördern und so im Endeffekt immer wieder Kund:innen gewinnen.

Hat dir dieser Artikel dabei geholfen zu verstehen, was ein Freebie ist? Hast du vielleicht auch schon ein 0€ Produkt, würdest mir aber gerne eine Frage dazu stellen? Kommentiere gerne. Ich freue mich von dir zu lesen. 😊

Teile diesen Beitrag:

Weiterlesen:

Picture of Autorin: Stefanie Schaefer
Autorin: Stefanie Schaefer

Hey, ich bin Stefanie
Als Webdesignerin und Funnel Strategin unterstütze ich insbesondere selbstständige Online-Business Unternehmerinnen dabei, Technik-Hürden zu überwinden, sodass sie ihr Business selbstbestimmt führen und durch automatisierte Kund:innen-Gewinnung den Kopf wieder frei haben für die wirklich wichtigen Dinge im Leben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner